Vrouwel on rails – der RailsGirls Workshop in Hannover

Frau Vrouwelin sitzt im Pavillon in Hannover und berichtet live von, ja von was denn eigentlich?

Einem Programmierworkshop? Nur für Frauen?

Rails Girls aims to give tools for women to build their ideas

Finde ich einen super Satz und beschreibt für mich genau die Gefühle, die ich über das Coden habe. Wissen kann ich ja noch nicht mein eigen nennen.

Nun bin also auch ich mal dran. Ich fand programmieren schon immer super, aber getraut es zu lernen, hab ich mich nie. Jetzt ist die Gelegenheit da und da das Vrouwel ja auch einen Dayjob in diesem MedienInternetTechnikGedöns hat, ist das bestimmt nicht verkehrt.

Los geht es heute mit der Installationsparty. Find ich ne tolle Sache, denn was kritisiere ich in meinem Dayjob am häufigsten? Richtig – zu viel voraussetzen! Den Fehler machen die hier nicht, der erste Abend ist dafür da, dass alle auf einen Stand kommen und auch erstmal ankommen. So ganz persönlich. Die Stimmung ist locker und freundlich. Wer hier das Klischee von unnahbaren Nerds in Kellern hatte, dürfte mal wieder Unrecht gehabt haben.

Wir gehen auf Nitrous.io (den Account hatte ich schon) Box erstellen und zack, ist es da. Noch habe ich überhaupt keine Ahnung, was ich hier machen soll und ebenso wenig Vorstellung, was ich alles tun könnte, wenn ich das denn wollte. Heute ist ja aber auch erstmal nur Installation, ich bin echt gespannt was es morgen alles gibt.

Und da ich schon gleich nette Leute kennengelernt habe, melde ich mich morgen wieder und plaudere jetzt noch ein wenig.

Infos über das Projekt bekommt ihr hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s